Kostenloser Versand bereits ab 30 €
Seit über 30 Jahren für Sie da
Flexibel Einkaufen auch auf Rechnung
02874 90 36 0 Wir sind für Sie da

grau Spezialtiernahrung übergibt umfangreiche Futterspende an TierTisch Bielefeld

grau Spezialtiernahrung spendet 6.000 Dosen Katzennassnahrung an ehrenamtlich organisierte „Tiertafel“-Initiative zur Unterstützung bedürftiger Tierhalter

Isselburg, 31. Juli 2017. Unter finanziellen Engpässen in Hartz-4-Haushalten leiden nicht nur die betroffenen Empfänger, sondern häufig auch deren Haustiere, die vielfach nicht mehr ausreichend mit Futter versorgt werden können. Vor diesem Hintergrund hat die in Isselburg ansässige grau GmbH Spezialtiernahrung jetzt eine Spende von 6.000 Dosen ihrer Qualitäts-Katzennassnahrung „Basic Cat Care Schlemmertöpfchen“ an den TierTisch Bielefeld e.V. (www.tiertisch-bielefeld.de) übergeben. Ähnlich den „Tafeln“ erhalten bedürftige Tierbesitzer bei der ausschließlich von Ehrenamtlichen organisierten Initiative gegen ein geringes Entgelt Futter und Haustierzubehör. Vielen ist es nur damit möglich, ihre Tiere auch weiterhin zu versorgen und überhaupt behalten zu können.

Als erfahrener Experte für Tier- und Tierspezialnahrung engagiert sich grau bereits seit vielen Jahren für verschiedenste Organisationen rund ums Tierwohl. „Im Mittelpunkt unserer unternehmerischen Aktivitäten steht von Beginn an das körperliche Wohl von Tieren und ihre bestmögliche Versorgung mit gesundem Futter. Wir waren daher sehr gerne bereit, den TierTisch Bielefeld bei seiner wichtigen Arbeit mit einer umfangreichen Futterspende zu unterstützen. Hartz-4-Empfänger können sich sicher sein, dass ihre kleinen Vierbeiner in der ‘Tiertafel‘ damit wirklich hochwertige, naturbelassene Nahrung bekommen und ihnen hoffentlich noch lange Freude in ihrem oft schweren Alltag bereiten“, erläutert Gerti Grau, Geschäftsführerin bei grau.

Über den TierTisch Bielefeld e.V.

Der TierTisch Bielefeld e.V. hat sich die artgerechte Haltung und Ernährung von Tieren in der Gesellschaft zur Aufgabe gemacht, auch wenn deren Halter zeitweise finanziell nicht dazu in der Lage sind. Auf diese Weise wird verhindert, dass Hartz-4-Empfänger ihre Tiere abgeben müssen oder schlimmstenfalls sogar aussetzen. Der Verein, für den auch im Vorstand nur Ehrenamtliche tätig sind, verwendet alle Spenden ausschließlich für Tierfutter und die angemieteten Räumlichkeiten in der Heeperstraße 121a. Stehen genügend Spendengelder zur Verfügung, werden auch Impfungen und Kastrationen vorgenommen.

Diesen Blog teilen: