Kostenloser Versand bereits ab 30 €
Seit über 30 Jahren für Sie da
Flexibel Einkaufen auch auf Rechnung
02874 90 36 0 Wir sind für Sie da

Dem Hund Nudeln füttern? Richtig? Falsch? Beides?

Es ist ein heiß diskutiertes Thema: Darf man seinem Hund Nudeln füttern? Es gibt sehr viele, die sagen, das sei nicht gut, Nudeln seien kein Hundefutter. Wir sagen das nicht. Wir sagen aber auch nicht, dass man Nudeln bedenkenlos füttern sollte, sondern, dass die Ernährung eines Hundes immer individuell an die aktuellen Bedürfnisse des Tiers angepasst sein muss.

Warum stehen Nudeln als Futter bei Hundebesitzern eigentlich so in Verruf? Dazu muss man sich einmal genau anschauen, was die bei uns Menschen so beliebte Teigspeise ist und was sie kann. Nudeln sind aus ernährungswissenschaftlicher Sicht vor allem eins: Kohlenhydrate. Braucht ein Hund Kohlenhydrate?

Wie sollte die Ernährung aussehen, damit es Hund gut geht?

Die Hauptenergiequelle von Hunden sind aber nicht Kohlenhydrate. Hunde benötigen zur Versorgung ihres Körpers und Aufrechterhaltung ihres Stoffwechsels vor allem tierische Proteine, sprich Fleisch. Zu einer ausgewogenen Mahlzeit werden dann noch Fette, Vitamine und Mineralstoffe benötigt. Das sind die wesentlichen Komponenten, die gewährleisten, dass ein Hund gut versorgt, vital und gesund ist. Dafür, dass ein Hund Nudeln fressen sollte, spricht das erst einmal nicht.

Natürlich muss die Ernährung in jedem Fall an die individuellen Bedürfnisse des Tiers und gegebenenfalls an besondere Lebenssituationen angepasst werden. Reagiert ein Hund zum Beispiel allergisch auf tierische Proteine, können Insektenproteine eine hervorragende Alternative sein. Bei bestimmten Leiden, wie etwa Gelenkproblemen, unterstützen Ergänzungsfuttermittel den Liebling.

Gehören Kohlenhydrate nicht ins Hundefutter?

Es scheint also klar, dass artgerechtes Futter ohne Kohlenhydrate auskommt, oder? Nicht ganz. Man schaue sich nur einmal das Thema BARF an. BARF bedeutet Biologisch Artgerechte RohFütterung. Bei diesem Ernährungskonzept geht man zurück zu den Wurzeln des Hundes und ernährt ihn mit rohen Mahlzeiten. Ein BARF-Menü sollte dabei aus 70 bis 80 Prozent Fleisch und 20 bis 30 Prozent Kohlenhydraten bestehen. Zusätzlich bekommt der Hund dabei noch Öle und Ergänzungsfuttermittel.

Aber auch hier sollten nicht primär Nudeln, sondern in erster Linie Gemüse verfüttert werden. Denn im Gegensatz zu Gemüse und Obst beinhalten Nudeln eben keine weiteren Nährstoffe. Sie würden nur zusätzliche Energie in großen Mengen liefern. Das Ergebnis wäre ein übergewichtiger, aber unterernährter Hund. Heißt das also, dass ein Hund Nudeln nicht fressen sollte, da sie keinen Nahrungsnutzen haben?

Hier dürfen Sie Nudeln ohne schlechtes Gewissen füttern.

Es gibt spezielle Fälle, in denen Nudeln doch Teil des Fressens sein dürfen. Wie bereits oben erwähnt, sollte die Ernährung des Hundes immer auf die Bedürfnisse des Tiers eingehen. Wenn ein Hund zum Beispiel älter oder weniger aktiv ist, benötigt er weniger Proteine. In der Regel wird dann deutlich weniger Fleisch gefüttert. Hier können dem Hund Nudeln wunderbar als Füllstoff aufgetischt werden. Der Hund bekommt so immer noch eine Portion im gewohnten Umfang und die Nudeln liefern ihm weniger Proteine als es der ersetzte Fleischanteil getan hätte.

Eine weitere Einsatzmöglichkeit für Nudeln im Hundefutter ist nach Erkrankung, wenn das Tier schnell viel Energie benötigt. Die Energie aus den Nudeln steht dem Hund sehr schnell zur Verfügung - auch für sportliche Aktivitäten ein interessanter Aspekt.

Beim Füttern von Nudeln ist es sehr wichtig, dass sie nicht roh angeboten werden. Sie sollten sie kochen oder auf vorgegarte Nudeln zurückgreifen, zum Beispiel auf unseren Noodle-Mix Pasta+. Der Mix eignet sich ideal zum Mischen mit Fleisch oder Dosennahrung.

Nudeln sollten also kein Hauptbestandteil einer normalen ausgewogenen Ernährung sein, da sie nicht die Hauptnährstoffquelle sind. In bestimmten (Lebens-) Situationen können dem Hund Nudeln jedoch eine sinnvolle Ergänzung sein, zum Beispiel im Alter.

Und wenn Sie ganz genau wissen möchten, worauf es bei der Ernährung eines Seniors ankommt, dann lesen Sie doch einfach hier weiter.

 
Diesen Blog teilen:
Passende Artikel
00004017_Noodle_Mix_Pasta_5kg Noodle-Mix Pasta+
Inhalt 5 kg (4,55 € / 1 kg)
22,77 € *